Anwaltsbüro
Ulrich Kaminski

Turmstrasse 10
53175 Bonn


 
Druckversion

 

 

 
Publikationen

Erstinformation für Anleger

Information für Anleger von DG Immobilien-Anlagen über Risiken der Beteiligung an Geschlossenen Immobilienfonds, Ersatzansprüche und Handlungsempfehlungen von Rechtsanwalt Kaminski. Download

 

 

Der Dreh mit den Weichkosten beim DG Fonds Nr. 35

Der Beteiligungsprospekt des DG Fonds enthält nicht alle für eine Entscheidung des potentiellen Anlegers wesentlichen und von ihm prüfbaren Angaben über die Fondsobjekte. Insbesondere ist für ihn nicht ersichtlich, dass in dem Gesamtaufwand von 129.868 TEURO Weichkosten von 30.081 TEURO inkl. Agio enthalten sind. Diese machen bezogen auf die Gesamtinvestition des DG Fonds Nr. 35 insgesamt 23 Prozent aus; bezogen auf die Kapitaleinlagen der Anleger 33 Prozent. Im Marktdurchschnitt betragen die Weichkosten nach einer jüngeren Erhebung bezogen auf das Gesamtvolumen 10,6 Prozent (Agio eingeschlossen) bei einer Spannbreite von 16,7 Prozent Maximum und 6,4 Prozent Minimum.*

 

Die Weichkosten sind im Wesentlichen Vergütungen für die DZ Bank, die DG ANLAGE Gesellschaft und die DG IMMOBILIEN MANAGEMENT Gesellschaft sowie die Volksbanken Raiffeisenbanken.

 

*Angaben aus FAZ vom 26.03.2004: Geschlossene Fonds mit versteckten Gebühren. Den Artikel können Sie direkt online hier abrufen: Mehr